Visitors 7
Modified 17-Jul-11
Created 17-Jul-11
19 photos

Le Mont-Saint-Michel ist eine Gemeinde mit 41 Einwohnern (Stand 1. Januar 2007) im Département Manche (Region Basse-Normandie), die 708 gegründet wurde. Sie liegt auf der felsigen Insel Mont Saint-Michel im Ärmelkanal an der Mündung des Couesnon etwa einen Kilometer vor der Küste im Wattenmeer der Normandie, nahe Avranches und der Grenze zur Bretagne.

Die ohne Bauten rund 46 Meter hohe Insel ist berühmt für das auf ihr erbaute Abtei Mont-Saint-Michel. Dieses Benediktinerkloster dominiert die nur ca. 55.000 m² (Umfang ca. 830 m) große Insel und ist eines der besten Beispiele für französische normannische Architektur (Beginn um 1022) und für eine befestigte Abtei.

Im Kloster leben und arbeiten noch heute etwa ein Dutzend Benediktinermönche, und der Mont hat sich wieder zu einer großen Touristenattraktion und auch erneut – noch in geringem, aber wachsenden Umfang – zu einem Pilgerort entwickelt, unter anderem im Zusammenhang mit dem Jakobsweg. Er wird jährlich von etwa 3,5 Millionen Menschen besucht. Der Berg und seine Bucht gehören seit 1979 dem Weltkulturerbe der UNESCO an. Außerdem wird er auch seit 1998 als Teil des Welterbes Jakobsweg in Frankreich aufgeführt.

-

Mont Saint-Michel (English: Saint Michael's Mount) is a rocky tidal island and a commune in Normandy, France. It is located approximately one kilometre (just over half a mile) off the country's north coast, at the mouth of the Couesnon River near Avranches. The population of the island is 41, as of 2006. The island has been a strategic point holding fortifications since ancient times, and since the 8th century AD it became the seat of the Saint-Michel monastery, from which it draws the name.


Quelle/Spource: Wikipedia

Categories & Keywords
Category:
Subcategory:
Subcategory Detail:
Keywords: