Visitors 2
Modified 17-Jul-11
Created 17-Jul-11
13 photos

Dol-de-Bretagne (bretonisch Dol) ist eine Gemeinde mit 4807 Einwohnern (Stand 1. Januar 2007) in der Bretagne im Nordwesten Frankreichs im Département Ille-et-Vilaine. Sie liegt an der Route Nationale N 176, die nahe der Kanalküste verläuft und die westliche Normandie mit Saint-Brieuc/Brest verbindet.

Das vermutlich bereits in keltischer Zeit entstandene Dol gilt als frühe Hauptstadt der Bretagne. In der Mitte des 9. Jahrhunderts unter dem Hl. Samson (bretonisch: Sant Samzun a Zol) als eines der sieben Gründungsbistümer der Bretagne entstanden, war es bis 1790 Sitz eines Erzbistums (siehe auch Liste der Erzbischöfe von Dol) und entsprechend bis in das 16. Jahrhundert auch Ziel des Tro-Breizh, einer der bedeutendsten mittelalterlichen Wallfahrten.

Im Jahr 1203 brannten Soldaten des englischen Königs Johann Ohneland die Kirche von Dol nieder; an deren Stelle entstand die Kathedrale, deren Buntglasfenster Szenen aus dem Leben ihres Namenspatrons darstellen.

-

Dol-de-Bretagne (Breton: Dol, Gallo: Dóu), cited in most historical records under its Breton name of Dol, is a commune in the Ille-et-Vilaine département in Brittany in north-western France. Dol Cathedral is a significant building in an eclectic mix of styles.


Quelle/Spource: Wikipedia

Categories & Keywords
Category:
Subcategory:
Subcategory Detail:
Keywords: