Visitors 56
Modified 21-Nov-09
Created 21-Nov-09
25 photos

Einer der Höhepunkte einer Istanbul-Reise ist eine Fahrt auf dem Bosporus. Die wohl schönste Variante ist die Fährfahrt von www.ido.com.tr für etwa 10 Euro, welche unterbrochen von fünf Zwischenstopps vom Hafen Eminönu am Südende der Galata-Brücke am Goldenen Horn bis zum Städtchen Anadoglu Kavagi an der Schwarzmeerseite des Bospurus und wieder zurück führt. Die Zwischenstops sind jeweils nur wenige Minuten kurz, kosten also nicht viel Zeit und erlauben einen Blick aus der Nähe auf verschiedene Orte am Bosporusufer.

Das erste Bild zeigt die Uferfront des Mitte des 19. Jahrhundenderts errichteten Dolmabahce-Palasts, welche von da an Herrschersitz der Sultane war.

Die auf dem zweiten Bild gezeigte Europäische Festung (Rumeli Hisari) wurde 1452 von Mehmed II. an der schmalsten Stelle des Bosporus in Vorbereitung seiner Belagerung Konstantinopels errichtet. Hinter ihr erstreckt sich die Faith-Sultan-Mehmed-Brücke.

Das Dorf Anadolu Kavagi am asiatischen Ufer ist die nördliche Endstation der Fahrt. Noch weiter nördlich wird der Bosporus immer breiter, bis er ins Schwarze Meer übergeht. Über zwei Stunden Aufenthalt lassen genug Zeit für einen Aufstieg zur byzantinischen Burg aus dem 14. Jahrhundert mit einer herrlichen Aussicht über den Bosporus sowie ein gemütliches Mittagessen. Unsere Empfehlung: Das Fischmenü im "Yoros Restaurant" direkt unter der Burg. Preiswert, reichhaltig und sehr lecker! Ansonsten hat sich der Ort natürlich mit vielen Restaurants und dem üblichen Angebot an touristischem Klüngel auf den regelmäßigen Besucherstrom eingestellt.

Auf der Rückfahrt sieht man noch die Mecidiye-Moschee, welche von Sultan Abd ül-Medschid I. in Ortaköy errichtet wurde. Am Ende der Fahrt an den Ufern des Goldenen Horns hat man schöne Blicke auf die Süleymaniye-Moschee und den Galata-Turm von Beyoglu.

-

A highlight of a visit to Istanbul is a ferry tour on the Bosporus. Our recommendation is the ferry of www.ido.com.tr for around US$15, which starts at the harbour Eminönu at the Galata bridge at the Golden Horn and goes up north to the small village of Anadoglu Kavagi at the Black Sea side of the Bosporus. The ferry stops for just a couple of minutes each at five villages on the way, allowing you nice closer looks.

The first picture shows the Dolmabahce Palace, the residence of the sultans since the middle of the 19. century.

The European Fortress (Rumeli Hisari) on the second picture has been built by Mehmed II. at the narrowest point of the Bosporus in his preparation of the siege of Constantinople. Behind the fortress you see the Faith Sultan Mehmed bridge.

The village Anadolu Kavagi at the Asian border of the Bosporus is the northern turning point of the tour. Further north the Bosporus becomes wider and wider until it merges into the Black Sea. The stop of more than two hours allows plenty of time for a hike to the Byzantine castle from the 14th century with a great view over the Bospurus as well as for a cosy lunch. Our recommendation: The fish menu at the "Yoros Restaurant" directly below the castle. Good value, plenty of food and great taste! The village has adjusted to the constant stream of visitors with plenty restaurants and a broad offering of tourist gimmicks.

On the way back one passes the Mecidiye Mosque, which has been erected by Sultan Abd ül-Medschid I. in the village of Ortaköy. Coming back to the Golden Horn the tour finishes with a nice view on the Süleymaniye Mosque and the Golden Tower of Beyoglu

Categories & Keywords
Category:
Subcategory:
Subcategory Detail:
Keywords: